Deine Zustimmung wird benötigt.

Diese Webseite verwendet Cookies und diverse Social Plugins um eine optimale Gestaltung, Funktionalität und fortlaufende Verbesserung gewährleisten zu können. Mit Deiner Zustimmung werden Daten und Informationen mit Dritten geteilt und gespeichert entsprechend der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite kann die Zustimmung auch widerrufen werden.

Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing & Co: Fast jedes soziale Netzwerk bietet mittlerweile Webseitenbetreibern an, sogenannte Social Plugins auf ihren Webseiten einzubinden. Der Begriff „Social Plugins“ meint dabei Erweiterungen für externe Seiten, die ein Teilen der Inhalte mit sozialen Gruppen ermöglichen sollen. Einer der wohl am weitesten verbreiteten Social Plugins ist zweifelsohne der Like-Button von Facebook.

Die Einbettung eines Plugins hat zur Folge, dass bei jedem Aufruf der Internetseite automatisch und unabhängig davon, ob die Funktion aktiv genutzt wird, Daten an den Anbieter des Plugins übertragen werden.
Bis zur Zustimmung der Nutzung durch obenstehenden Button bleiben die Plugins auf dieser Seite deaktiviert.

Leider funktioniert manches auf der Webseite dann nur eingeschränkt oder gar nicht.

Und nebenbei - die PlugIns durchforsten nicht Euren PC nach geheimen Informationen oder Fotos. Was Ihr nicht mitteilt, das kann auch nicht übermittelt werden. Genauso wie Ihr es bei Facebook, Instagram und Co auch handhabt.

After-Wedding-Shootings

After-Wedding-Shooting

Gründe für ein After-Wedding-Shooting gibt es viele. Ihr möchtet Gäste und Feier nicht für ein paar Stunden verlassen, das Wetter spielt nicht mit, die Fotos während der Hochzeit sind doch nichts geworden oder Ihr möchtet Euch in Kleid und Anzug noch zu einer komplett anderen Jahreszeit festhalten.
Im Gegensatz zu den Fotos, die auf Eurer Hochzeit unter Zeitdruck entstehen, könnt ihr beim After-Wedding-Shooting ganz entspannt sein und wir können viele verschiedene Ideen ausprobieren und auf das richtige Wetter und die gewünschte Jahreszeit warten.

Wo kann man fotografieren?

Hier habt ihr die (fast) freie Wahl. Am Besten ist ein Ort, an dem Ihr Euch wohl fühlt oder mit dem Ihr schöne Erinnerungen und Momente verknüpft.
Erinnerungen kann man an vielen Orten fest halten. Eine Burg, ein Bahnhof, die Innenstadt oder ein stillgelegter Industriepark - was und wo es Euch auch immer gefällt und Spass macht. Natürlich kann ich Euch auch ein paar Vorschläge zu schönen Locations machen.

Die Wahl der Kleidung...

Üblich ist es natürlich, das Brautkleid und den Anzug der Hochzeit nocheinmal anzuziehen. Da viele Bräute das Kleid am Abend wechseln, können wir natürlich die Fotos auch in verschiedenen Outfits machen. Bei Interesse kann ich euch natürlich auch eine Visagistin vermitteln - schöne Fotos werden es aber auch ohne.

Shooting Dauer

Für das Shooting solltet Ihr mindestens eine bis zwei Stunden einplanen. Abhängig ist dies immer ein bisschen von der Anzahl Outfits und der Vorbereitung. Länger geht natürlich immer - Ideen gibt es genug.

Wann ist die Beste Zeit?

Üblich ist das Shooting zeitnahe nach der Hochzeit. Was die Tageszeit angeht, so bietet sich die Zeit zwischen Dämmerung und Sonnenuntergang an, da es in diesem Zeitraum das schönste Licht gibt. Für die Frühaufsteher gilt dies natürlich auch am Morgen!
Neben Sommer und Winter haben natürlich auch die blühenden Bäume und anderen Pflanzen im Frühjahr und die rot-gelbe Farbenpracht im Herbst ihren Reiz. Auch hier gilt - schöne Fotos sind nicht abhängig von der Jahreszeit, sondern nur von den Ideen.

Wie bekommen wir die Fotos?

Nach dem Shooting bearbeite ich die besten der entstandenen Fotos. Diese und die Übrigen stelle ich Euch dann entweder online zum Download oder auf einem USB Stick zur Verfügung.
Natürlich bekommt ihr die Fotos zum Druck in voller Auflösung und ohne Wasserzeichen. Zusätzlich bekommt Ihr noch eine für das Internet optimierte (verkleinerte) Version mit Wasserzeichen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr diese in Sozialen Netzwerken verwenden würdet.